Warum muss ich meine Bankdaten angeben?

Um VIMpay Lite nutzen zu können, muss ein Konto als Referenzkonto hinterlegt werden. Von diesem Referenzkonto lädst du Geld via Blitz-Aufladung auf deinen VIMpay Account. Dies funktioniert über das sogenannte Sicherheitsverfahren HBCI. Dabei handelt es sich um eine standardisierte, offene Schnittstelle, die fast jede deutsche Bank zur Verfügung stellt. Hier wird die Kommunikation zwischen dir und deiner Bank sicher verschlüsselt und der unerlaubte Zugriff Dritter auf deine Finanzen völlig ausgeschlossen. 

Ausführliche Informationen zu HBCI findest du in unserem Blog: Multibanking – der XXL Blog-Beitrag

Mit dem Hinterlegen deiner Bankdaten steht dir also in Echtzeit VIMpay Guthaben zur Verfügung und die Aufladung von deinem Konto auf deinen VIMpay Account ist sicherer als sicherer. Besser geht’s wohl nicht!

Falls du schüchtern bist und beim Testen der App vollkommen anonym bleiben möchtest, kann dir ein Freund im VIMpay Chat auch schnell ein paar Euro schicken. So musst du kein Konto hinterlegen und kannst VIMpay trotzdem auf Herz und Nieren testen. In unserer sogenannten Beginner-Version steht dir ein monatliches Umsatz-Limit von 150€ zur Verfügung.

War der Artikel hilfreich?

Weitere Artikel